Sonntag, 22.07.2018 23:49 Uhr

Gefangenenarbeit: Ideeller Wert zählt

Verantwortlicher Autor: Öff. i. B. S. - Sebastian Bauer Bayern, 11.03.2018, 08:02 Uhr
Presse-Ressort von: Sebastian Bauer Bericht 5683x gelesen

Bayern [ENA] 41,5 Millionen Euro haben die Gefangenen in den bayerischen Justizvollzuganstalten im Jahr 2017 mit ihrer Arbeit erwirtschaftet. Die Gefangenen arbeiten dort unter anderem in anstaltseigenen Handwerksbetrieben wie Schlossereien, Buchdruckereien oder Schreinereien sowie in etwa 150 Unternehmerbetrieben. Neben dem finanziellen Aspekt ist aber auch der ideelle Wert der Arbeit entscheidend.

Bayerns Justizminister Prof. Dr. Bausback hierzu in einer Mitteilung des bayerischen Justizministeriums: "Der Wert der Gefangenenarbeit lässt sich in Euro allein gar nicht bemessen! Dennoch unterstreicht die stolze Zahl einmal mehr die große Bedeutung der Arbeit der Gefangenen. Mit einer sinnvollen Beschäftigung werden die Gefangenen an einen geregelten Tagesablauf und an ein auf eigener Arbeit aufgebautes Leben gewöhnt. Dies sind entscheidende Voraussetzungen dafür, dass die spätere Wiedereingliederung der Gefangenen in die Gesellschaft gelingt. Die Arbeit der Gefangenen ist damit ein wesentlicher Baustein für die Sicherheit unserer Bürgerinnen und Bürger!"

"Mit den Arbeitseinnahmen, die dem Staatshaushalt zufließen, erzielen wir keinen Gewinn. So standen den Arbeitseinnahmen im Jahr 2017 Gesamtausgaben für den Justizvollzug in Höhe von rund 417,1 Millionen Euro gegenüber. Aber für die Gefangenen selbst ist die Arbeit ein unschätzbarer Wert. Und gleichsam als positiver Nebeneffekt: Die Arbeitseinnahmen tragen dazu bei, die Belastung des Haushalts spürbar zu reduzieren", so der Justizminister weiter.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.