Dienstag, 25.09.2018 19:59 Uhr

Bilanz zur Entschädigung Homosexueller

Verantwortlicher Autor: Öff. i. B. S. - Sebastian Bauer Deutschland, 21.07.2018, 11:42 Uhr
Presse-Ressort von: Sebastian Bauer Bericht 5837x gelesen

Deutschland [ENA] Seit einem Jahr entschädigt das Bundesamt für Justiz die Betroffenen, die zwischen 1945 und 1994 wegen einvernehmlicher homosexueller Handlungen verurteilt wurden. Durch das 'Gesetz zur strafrechtlichen Rehabilitierung der nach dem 8. Mai 1945 wegen einvernehmlicher homosexueller Handlungen verurteilten Personen' wurden die Verurteilungen aufgehoben. Ihnen steht eine Entschädigungsleistung zu.

Nach heutiger Rechtsanschauung ist das Verbot einvernehmlicher homosexueller Handlungen menschen- und grundrechtswidrig. Die Entschädigung für die zu unrecht Verurteilten beträgt 3.000 Euro für eine Verurteilung und zusätzlich 1.500 Euro für jedes angefangene Jahr erlittener Freiheitsentziehung. 102 Betroffene haben seit Inkrafttreten des Gesetzes Anträge auf Entschädigungen gestellt. Verurteilungen von Frauen waren noch nicht darunter. 78 dieser Anträge konnten bislang bewilligt, 354.000 Euro an Entschädigungsgeldern ausgezahlt werden.

Wie aus einer Mitteilung des Bundesamtes hervorgeht, sind die Erfahrungen für die Opfer immer noch belastend. "Wie vermutlich alle haben wir uns diese Begebenheit zu vergessen bemüht", schreibt ein Antragsteller. Für einen anderen Antragsteller war die Verurteilung nach § 175 StGB "eine bis heute entsetzlich nachwirkende Hölle". Einer der Betroffenen sagt: "Die seit Jahrzehnten belastende Schmach, straffällig geworden zu sein, fällt von mir ab." Oder ein anderer: "Das ist jetzt gut so, Du bist un­schuldig gewesen. Freude und Dankbarkeit und Genugtuung, das sind so die drei Attribute, die mir da im Kopf sind."

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.